Die FIFA Fußball Weltmeisterschaft der Damen 2019

Die FIFA Fußball Weltmeisterschaft der Damen 2019

0 Share4

Die FIFA Fußball Weltmeisterschaft der Damen 2019

Bei der nächsten Weltmeisterschaft der Damen in Frankreich, vom 7. Juni bis 7. Juli, einem der größten Sportevent des Jahres, treten 24 Mannschaften an. In neun Austragungsorten we ...

Bei der nächsten Weltmeisterschaft der Damen in Frankreich, vom 7. Juni bis 7. Juli, einem der größten Sportevent des Jahres, treten 24 Mannschaften an. In neun Austragungsorten werden 52 Spiele ausgetragen, um den Gewinner zu ermitteln. Wer sind die Favoriten? Wer sind die Spieler, die es zu sehen gilt?

Dreiundzwanzig Teams haben sich qualifiziert, Frankreich sicherte sich einen Platz als Gastgeber. Die USA sind Titelverteidiger und Nummer 1 der FIFA-Weltrangliste. Sie behalten die Krone, die sie vor vier Jahren in Kanada gewonnen haben. Ein weiterer Sieg würde ihnen einen vierten Titel in acht Turnieren sichern und den Status des Landes als den erfolgreichsten in der Geschichte des Wettbewerbs festigen. Der Weg nach Frankreich war für die USA unkompliziert. So besiegten sie Mexiko mit 6: 0, Panama mit 5: 0, Trinidad und Tobago mit 7: 0, ehe Jamaika im Halbfinale der CONCACAF-Frauenmeisterschaft mit 6: 0 gewann, um sich die Qualifikation zu sichern. Ein 2: 0-Sieg gegen Kanada im Finale sicherte den achten Titel – kein anderes Land hat mehr als zwei gewonnen.

Nur vier Nationen haben die Weltmeisterschaft seit der Gründung im Jahr 1991 gewonnen, und der zweimalige Weltmeister Deutschland ist erneut ein starker Anwärter mit einem vielversprechenden Kader. Nach der Halbfinalniederlage im Jahr 2015 gewann Deutschland in Rio 2016 Gold.

Unterdessen könnten die französischen Frauen ihren männlichen Kollegen folgen und auf heimischem Boden Weltmeister werden, wie die Herren im Jahr 1998. Es wäre eine erste große internationale Trophäe für das Team, das weltweit an vierter Stelle steht. Andere, die man im Auge behalten sollte, sind die Finalisten der Weltmeisterschaft des Jahres 2011 in Japan, England und Brasilien.

Die USA besitzen eine Fülle von Talenten. Zwei Amerikaner standen im Finale für den ersten Frauen-Ballon d’Or – Stürmer Lindsey Horan und Mittelfeldspielerin Megan Rapinoe.

England hatte auch zwei Spieler, die es ins Finale des ersten Ballon d’Or der Frauen schafften. Sollte England sich gar den Titel sichern können, wird dies nicht ohne das Zutun dieser beiden Spielerinnen geschehen, denn Fran Kirby und Lucy Bronze sind Spielerinnen der ganz besonderen Klasse. Und dann ist da natürlich noch Brasiliens Superstar Marta. Bei einer Frauen-Weltmeisterschaft hat keine Spielerin mehr Tore erzielt als sie. Die sechsmalige FIFA-Frauenspielerin des Jahres, die von Pele als „Pele im Rock“ bezeichnet wird, gilt weithin als die beste Spielerin der Geschichte, aber eine Trophäe hat ihr entgangen – die Weltmeisterschaft. Das soll sich dieses Jahr ändern.

Dadurch, dass Frauenfußball immer populärer wird, wird auch das Talent zunehmest besser. Gerade die USA können hierbei aus den Vollen schöpfen und gehen als großer Favorit ins Rennen, zusammen mit Deutschland, die immer für einen Titel gut sind.

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>