Hannover 96 fokussiert sich auf FIFA und baut seine eSport-Aktivitäten weiter aus
Foto: Hannover 96

Hannover 96 fokussiert sich auf FIFA und baut seine eSport-Aktivitäten weiter aus

0 Share3

Hannover 96 fokussiert sich auf FIFA und baut seine eSport-Aktivitäten weiter aus

Hannover 96 möchte seine eSport-Aktivitäten weiter ausbauen. Wie die Niedersachsen diese Woche bekannt gaben, arbeitet man ab sofort mit der Agentur eSportsReputation zusammen. Zud ...

Hannover 96 möchte seine eSport-Aktivitäten weiter ausbauen. Wie die Niedersachsen diese Woche bekannt gaben, arbeitet man ab sofort mit der Agentur eSportsReputation zusammen. Zudem möchte sich der Bundesligist zunächst auf den Spieletitel FIFA konzentrieren.

Hannover 96 ist alles andere als ein eSport-Neuling und war bereits in der vergangenen VBL-Saison mit zwei eSportlern vertreten. Dennoch genoss das Thema eSport bis dato keinen allzu hohen Stellenwert bei den Niedersachsen. Dies wird sich ab dem kommenden Jahr deutlich ändern, denn wie der Fussball-Klub diese Woche bekannt gab hat man mit eSportsReputation einen neuen Kooperationspartner gefunden und möchte in Zukunft deutlich stärker und professioneller agieren.

Fokus liegt auf FIFA und der VBL

eSportsReputation soll zukünftig das  Teammanagement der eSportler übernehmen und zudem auch die strategische Weiterentwicklung vorantreiben. Dabei wird es primär darum gehen welche eSport Games für Hannover interessant sein könnten und auf welchen Märkten und Turnieren sich der Verein präsentieren möchte.

Josip Grbavac, Bereichsleiter Marketing Hannover 96, betonte, dass man dem Thema eSport in Hannover sehr offen gegenüber steht: “Wir konnten letztes Jahr schon erste Erfolge mit unseren eSports-Aktivitäten verbuchen. Dieser Sport entwickelt sich rasant und genießt einen immens hohen Stellenwert bei jungen und junggebliebenen Menschen. Wir wollen hier vor allem weitere Identifikation mit Hannover 96 schaffen und diesen Bereich nachhaltig ausbauen. Mit eSportReputation haben wir einen sehr guten Partner dafür gewinnen können.”

Zudem gab es auch bereits den ersten strategischen Beschluss in Hannover, der Verein möchte sich zunächst auf den Spieletitel FIFA von EA Sports konzentrieren und wird neben der VBL auch auf weiteren FIFA-Events mit eigenen Spielern vertreten sein. Eigenen Aussagen zu Folge wird man sich in den kommenden Wochen mit neuen FIFA-eSportlern verstärken. Um den Aufbruch in ein neues „Zeitalter“ auch grafisch zu untermalen, hat die eSport-Abteilung in Hannover zudem ein eigenes Logo bekommen. Als Slogan nutzt man den bereits vorhandenen „Niemals Allein!, der bereits bei den Profis etabliert wurde.

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>